Da möchte man glatt noch mal Kind sein!

Nun ist es vollbracht. Der erste dezentrale Spielort mit drei nagelneuen Spielgeräten in Wilhelmshorst ist eingeweiht. Gemeinsam mit der Gemeinde, der Sparkasse und engagierten Wilhelsmhorster Bürgern haben wir es geschafft, einen weiteren zentralen Ort in Wilhelmshorst zu einem Treffpunkt für Kinder und Familien zu entwickeln, wo gespielt und sich ausgetauscht werden kann. Auch spontan auf dem Weg zum Einkaufen, zur Schule, beim Spazierengehen oder beim Warten an der Bahnschranke.

Ende des Jahres 2015 entwickelte der Kinder-Kinder Förderverein e.V. die Idee, „in Wilhelmshorst an verschiedenen Orten Spielmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche zu schaffen“. Der Verein dachte von Anbeginn daran, zunächst auf dem Michendorfer Platz - als zentralen Ort - Spielgeräte wie Holzklettergerüst, Spielhäuschen, Wippbalken oder Wipptiere aufzustellen. Am Ende waren es die Kinder selbst, die entschieden haben, sie möchten ein Karussell und Wipptiere.

Im Namen des Kinder-Kinder Fördervereins e.V. darf ich mich noch einmal sehr herzlich bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse bedanken, die uns mit einem großzügigen Sponsoring bei der Finanzierung der Spielgeräte unterstützt hat. Auch bei Frau Marianne Baer, Familie Buchholz, Familie Hahn, Familie Maas, Herrn Bernhard Riesner, Frau Ingrid Schultze, Frau Gisela Seulen und der Firma Zoschke möchte ich mich herzlich für die Spenden bedanken, denn ohne diese Mittel hätten wir zwar Spielgeräte gehabt, diese aber nicht aufstellen können. Und auch die Gemeinde Michendorf beteiligte sich mit der Vorbereitung des Untergrundes für die Spielgeräte.

Schließlich hat der Kulturbund sich bereit erklärt, zwei Sitzbänke, die eigens von dem Künstler Bernd Anhoff angefertigt werden, zu stiften. Am 27.10.2016 fand in den Räumen der Sparkasse Wilhelmshorst eine Kunst-Auktion statt, die insgesamt 1.385 Euro eingebracht hat. Schließlich hat sich die Sparkasse Wilhelmshorst bereit erklärt, den fehlenden Betrag für die zweite Bank noch aufzufüllen. Das Platzieren der Bank wird der krönende Abschluss des ersten „Projektabschnittes“ sein.