Spende des Golf- und Countryclubs

Der Golf- und Countryclub Seddiner See in Wildenbruch feiert in diesem Jahr sein Jubiläum des 25jährigen Bestehens. Statt sich als Geburtstagskind selbst beschenken zu lassen, wollte das Jubiläumskind danke sagen für die gute Nachbarschaft mit den Gemeinden Michendorf und Seddiner See.

Aus diesem Grund rief der Club seine Mitglieder auf zu 25 Spenden à 1.000 EUR für gemeinnützige Vereine in Michendorf und Seddiner See. Der Aufruf war so erfolgreich, dass sich sogar 37 Spender fanden und auch der Kinder-Kinder Förderverein e.V. in die Reihe der Bedachten aufgenommen wurde.

Zur Spendenübergabe fand am 11. Mai 2019 eine feierliche Übergabe mit Empfang und Grillbuffet statt, die Spendern und Bedachten reichlich Austausch über die Gemeinde- und Vereinsgrenzen hinaus ermöglichte.

Horst Schubert, Vorstand der Golf- und Countryclub Seddiner See AG führte durch das offizielle Programm und zeigte das regionale Engagement des Clubs auf, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden Michendorf und Seddiner See und freute sich über das hohe ehrenamtliche Engagement in den Gemeinden, das an diesem Tag im Mittelpunkt stand.

Eingebettet in Grußworte der beiden Bürgermeister, des Landrats von Potsdam-Mittelmark und des Aufsichtsratsvorsitzenden des Clubs, Herrn Dr. Kosakowski fand dann die Übergabe der Spenden statt, bei der sich jeder Verein auch noch einmal kurz vorstellen und beim persönlichen Spender bedanken konnte.

Der Kinder-Kinder Förderverein e.V. bedankt sich herzlich beim Golf- und Countryclub Seddiner See und „ihrem“ Spender Herrn Ebert für die großzügige Unterstützung der Vereinsarbeit.

Wir werden die Spende in vier Fußballtore und neue Fuß- und Basketbälle für den Wilhelmshorster Kinderhort investieren. Mit den Fußballtoren kann der Sportplatz auf dem Schulgelände halbiert werden, so dass für die vielen ballbegeisterten Hortkinder dann statt einem zwei Fußballplätze oder ein Fußballplatz und eine alternativ nutzbare Spielfläche zur Verfügung stehen. Die Übergabe ist für den 6. Juni 2019 geplant, ein Bericht folgt.